February 14, 2019

February 8, 2018

February 14, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

B4 Test an der HFF München

January 16, 2017

1/2
Please reload

Empfohlene Einträge

Goodbye Speedbooster – Fullframe FX9

13.9.2019

Das hat gesessen: Sony präsentierte mir, einigen DoPs und Bloggern wie Phil Bloom oder Nino Leitner in London bei Sony Music die neue FX9 – die legitime Fullframe Schwester der FS7.

 

Meinen VIDEOREPORT aus London mit den ersten FX9-Aufnahmen findest Du weiter unten.

 

 Da staunte die Presse nicht schlecht: Der erste Blick auf die Vollformat FX9.

 

Im Anschluss folgten Erläuterungen durch die japanischen Entwickler und die Produktspezialisten von Sony, dann ging es am nächsten Tag ins Studio in Nordlondon:

 

 Was von aussen wie eine Industrieruine wirkt, ist innen eine schöne große Halle, die von Fotografen und Filmproduktionen gerne für Musikvideos etc. genutzt wird. Erste Screenshots 6K fullframe oversampled zu UHD:

 

 Zusammen mit Nino Leitner habe ich mit einer FX9 gedreht, teilweise mit der Kitoptik (die "alte" 28-135 f/4 Vollformat), teilweise aber auch mit alten japanischen Festbrennweiten oder mit 35mm f/1.8 und Autofokus:

 

 Diese Sequenz entstand mit Facetracking AF, das Model ist auf uns zugegangen - die FX9 besitzt einen Phasen-AF mit über 500 Punkten, das klappte genial.

 

Die Aufnahmen entstanden übrigens ohne Log direkt im R709, mit der neuen Farbmatrix "S-Cinetone", in Anlehnung an die Farbentwicklung der Venice.

 

Mit dual-ISO kann die FX9 auch richtig LowLight, hier eine Aufnahme, die Nino Leitner während eines Interviews vom Kameramann gemacht hat:

 ISO 12.800 - im laufenden Clip rauscht es fast nicht. Da hat sich viel getan!

 

Um es kurz zu machen: Die FS7 wurde weiterentwickelt, nennt es "Venice Mini" (dann fehlt ihr aber das RAW intern) oder FS7 Maxi FF – die FX9 ist die konsequente Evolution.

 

Mehr Details folgen!

 

Mein Reisereport mit FX9 Footage von mir:

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload